Neues: Fastenhirtenbrief 2003 Gebetsgang nach Sievernich


Weihbischof Dr. Johannes Bündgens,
Seelenführer der Seherin von Sievernich

Johannes Bündgens wurde am 2. April 1956 in Eschweiler geboren.

Nach seinem Abitur im Jahr 1974 bewarb er sich um Aufnahme als Priesterkandidat für das Bistum Aachen und begann im selben Jahr seine theologischen Studien an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom.

Am 10. Oktober 1980 empfing er in Rom die Priesterweihe.

Nach Abschluss seiner Studien in Rom wirkte er von 1981 bis 1985 als Kaplan an St. Kornelius, Viersen-Dülken.

Ab November 1985 war er freigestellt für ein Promotionsstudium in Rom, das er im Mai 1990 mit der Promotion zum Doktor der Theologie abschloss.

Nach seiner Rückkehr in das Bistum Aachen war er zunächst Mitarbeiter, ab Januar 1991 Abteilungsleiter, der Abteilung Fort- und Weiterbildung in der Hauptabteilung Pastoralpersonal im Bischöflichen Generalvikariat Aachen.

Zeitgleich übernahm er Subsidiarstätigkeiten an St. Kornelius, Aachen-Kornelimünster und St. Brigida, Stolberg-Venwegen.

Mit Wirkung zum 1. Oktober 1992 wurde er von Bischof Dr. Klaus Hemmerle zum Spiritual am Aachener Studienkonvikt in Bonn, dem Collegium Leoninum, ernannt, 1997 auch zum Spiritual für die Ständigen Diakone.

Seit Oktober 2002 ist Dr. Johannes Bündgens Pfarrer an St. Dionysius, Heimbach-Vlatten, St. Klemens, Heimbach, St. Martin, Heimbach-Hergarten und St. Nikolaus, Heimbach-Hausen, seit Juni 2003 priesterlicher Leiter der Gemeinschaft der Gemeinden Heimbach.

Er gehört ferner seit Januar 2003 als gewähltes Mitglied dem Diözesanpriesterrat an.